Rosengarten, 17. April 1833

An den Königlichen Generalleutnant Herrn Reichsgrafen von Lehndorff auf Steinort

Euer Exzellenz wollen es gnädigst vergeben, wenn ich mich hiermit erdreiste, Hochdieselben ganz untertänigst zu bitten, mir Niedrigem und Armen die große Ehre widerfahren zu lassen und bei meiner Taufe, die auf den 28. d. Mts. um 11 Uhr vor Mittage in der Rosengartenschen Kirche festgesetzt ist, die Stelle eines Taufzeugen gnädigst zu übernehmen.

Mit der vorzüglichsten Hochachtung habe ich die Ehre mich zu zeichnen als Euer Exzellenz untertänigster Diener Nachim Peischel

Zitierhinweis

Nachim Peischel an Carl Friedrich Ludwig Graf von Lehndorff. Rosengarten, 17. April 1833In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail.xql?id=lehndorff_byf_stg_my