Angerburg, den 7. Januar 1751

Hochgeborene Reichsgräfin, gnädige Frau!

Ihro Königliche Majestät haben vermöge Reskript vom 30. Dezembris 1750 allergnädigst resolvieret, eine Quantität Roggen zu dem Königsberger Magazin aufkaufen und mit 37 1/2 Gr. per Scheffel bezahlen zu lassen. Wofern Dieselben hiervon profitieren wollen, so werden Dero Erklärung a dato binnen 14 Tagen unfehlbar erwarten, wie viel Wispeln Dieselben zu liefern gedenken. Der Roggen muss aber rein, schwer und magazinmäßig sein, auch auf jeden Wispel a 24 Scheffel ein Scheffel Übermaß geliefert werden, dagegen alles beim Abmessen scharf gestrichen werden soll.

Ich bin mit besonderem Respekt Euer Gnaden gehorsamster Diener Grabowski

Zitierhinweis

Johann Christoph von Grabowski an Maria Louisa Gräfin von Lehndorff. Angerburg, 7. Januar 1751In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail.xql?id=lehndorff_cjv_2v5_cbb