Königsberg, den 17. Februar 1883

Geehrter Herr Graf!

Ihr gütiges Schreiben habe ich H. v. H. abgegeben; ich war so dankbar, es zu besitzen, und es trug wesentlich dazu bei, mir über das etwas peinliche der Situation hinweg zu helfen. Herr v. H. trug mir eine ergebene Empfehlung für Herrn Grafen auf und dankt für die Zeilen, die ihm vielleicht den Mut geben, mir seine Kinder anzuvertrauen. Am 1. April werde ich nach  im Kreis Köslin?
 [Schließen]
Hohenfelde
gehen und fünf Kinder unterrichten helfen. Ich arbeite gern und hoffe, es wird mir dort wohl sein. Frau v. H. ist eine feine und edle Erscheinung, sie gefiel mir sehr. Mir war es Bedürfnis, geehrter Herr Graf, Ihnen das Resultat meiner Reise mitzuteilen und Ihnen nochmal für die mir bewiesene Gastfreundschaft und Güte herzlich zu danken.

In aufrichtiger Verehrung
Ihre ergebene
Marie Oldenburg

Zitierhinweis

Marie Oldenburg an Carl Meinhard Graf von Lehndorff. Königsberg, 17. Februar 1883In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail.xql?id=lehndorff_fhy_fwb_5bb