Berlin, 17. April 1884

Gnädigste Gräfin!

Für das gütige Schreiben vom 5. d. Mts und das demselben beigefügte wertvolle Möglicherweise Dokumente Carl Meinhard von Lehndorffs aus den Kriegsjahren 1864, 1866 und 1870/71? - Diese fehlen vollständig in der Überlieferung des Familienarchivs.
 [Schließen]
kriegsgeschichtliche Material
sage ich meinen verbindlichsten Dank. Ich habe zunächst eine Sichtung der Schriftstücke veranlasst und werde mir dann erlauben, dasjenige zurückzugeben, was hier entbehrt werden kann, während das übrige nach gemachtem Gebrauch wieder in Ihre Hände gelangen wird. Meinem lebhaften Dank für die gütige Unterstützung des beabsichtigten Geschichtswerks füge ich noch die Versicherung hinzu, dass auch den weiterhin in Aussicht gestellten Zusendungen hier eine besonders sorgfältige Behandlung gesichert ist.

  Helmuth von Moltke d. Ä., war preußischer Generalfeldmarschall und Chef des Generalstabes. Er war auch als Schriftsteller tätig. Sein Nachlass befindet sich in der Bayrischen Staatsbibliothek.
 [Schließen]
Gr. Moltke

Generalfeldmarschall

An die Frau Gräfin Lehndorff geb. Gräfin Hahn Hochgeboren

Zitierhinweis

Helmuth Graf von Moltke an Anna Gräfin von Lehndorff. Berlin, 17. April 1884In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail.xql?id=lehndorff_itf_vdd_py