Aachen, den 20. Januar 1815

An den Königlichen Obersten Ritter Graf v. Lehndorff Hochgeboren zu Königsberg in Preußen

Euer Hochgeboren zeige ich hierdurch ergebenst an, dass des Königs Majestät mittelst Kabinettsordre vom 1. Januar gnädigst geruht haben, Ihnen das  Für Katzbach und Leipzig, vgl. die Liste der mit dem Eisernen Kreuz 1. und 2. Klasse Ausgezeichneten, in: Meyerinck, Hubert von, Das Königlich Preußische Garde-Husaren-Regiment und seine Abstammung von der Garde-Normal-Husaren-Escadron des leichten National-Cavallerie-Regiments und dem ostpreußischen National-Cavallerie-Regiment, Potsdam 1869, S. 54. Rittmeister von Barnekow hatte nach der Schlacht bei Möckern, am 10. Dezember 1813: geschrieben: „Major Graf Lehndorff leuchtete uns überall mit seinem Mut voran.“, ebd., S. 40.
 [Schließen]
Eiserne Kreuz 1. Klasse
zu verleihen. Indem ich Ihnen hiermit meinen Glückwunsch abstatte, füge ich nur noch hinzu, dass die Dekoration selbst noch nicht eingegangen ist.

 N. B. Das P. S. ist eigenhändig geschrieben.
 [Schließen]
P. S.
Ich empfehle mich zum freundschaftlichen Gedenken und füge die Versicherung meiner hochachtungsvollen freundschaftlichen Ergebenheit hinzu. v. Kleist

v. Kleist

Zitierhinweis

Friedrich Emil Ferdinand Heinrich Graf Kleist von Nollendorf an Carl Friedrich Ludwig Graf von Lehndorff. Aachen, 20. Januar 1815In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail.xql?id=lehndorff_jkk_fbk_dbb