Regest:

 Siehe den Brief vom 3. April des Jahres.
 [Schließen]
Die erbetenen Annalen sind angekommen.
Lehndorff schreibt von seinen künstlerischen Neigungen und seiner  Vgl. in: HStA Dresden, Bestand 2426, Nr. 234, n. f. die Liste der Gemälde, Handzeichnungen und Grafiken, die aus Steinort nach Kriebstein verbracht worden war. Dabei handelte es sich nur um einen Bruchteil der ehemals in Steinort befindlichen Bilder.
 [Schließen]
Galerie, in der er Porträts berühmter Persönlichkeiten
aufbewahrt, und erbittet ein Porträt  Ein Porträt auf: https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Ernst_von_Schlieffen
 [Schließen]
Schliebens
.

Zitierhinweis

Ernst Ahasverus Heinrich Graf von Lehndorff an Martin Ernst von Schlieben. Steinort, 6. Juli 1794 In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail.xql?id=lehndorff_kqk_bxh_jfb