Gerdauen, den 26. Mai 1723

Wohledler Insonders Hochzuehrender Herr

Auf dessen geehrtes   Unleserliche Stelle [...] zur freundlichsten Nachricht, dass sogleich, als die Leiche wird auf   Wandlack lag an der Straße zwischen Gerdauen und Nordenburg
 [Schließen]
Altendorffer Feld
erblickt werden, der Anfang mit dem Läuten soll gemacht werden, und auch nicht eher aufgehört, bis die Leiche wird in unserem Walde sein. Vor die Glocken kommt 6 Sg., weil es wohl unfehlbar bis 2 Stunden dauern möchte. Vor die Läuter kommt 1 Tonne Bier. Ich bin indessen zu allen Diensten

Euer Wohledlen   Unleserliche Stelle [...] willigster Diener F. Blanck

Nachdem ich vom Schulzen vernommen, dass die Wandlacksche Leute läuten sollen, so bitte mich zu berichten, dass unsere Läuter nicht bestellt werden.

Zitierhinweis

F. Blanck an Magnus Johann Graf von Dönhoff. Gerdauen, 26. Mai 1723In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail.xql?id=lehndorff_nbj_25n_j3b