Gerdauen, den 5. April 1811

Hochgeborener Herr
Gnädiger Herr Graf

Euer Hochgeboren muss ich untertänigst anzeigen, dass ich die bei mir bestellte  Häcksel-Maschine
 [Schließen]
Hechsel-Maschine
für die von Herr Grafen gebotenen 50 Rtlr. gut verfertigen will. Haben Sie dahero die Gnade, mir durch den Maurermeister Schirrwagen befehlen zu lassen, wann selbige fertig sein soll. Bitte aber untertänigst, mir einen Vorschuss von 20 Rtlr. durch den Maurermeister Schirrwagen in Gnaden zu überschicken, denn die Zeiten sind schlecht und mir möchte es schwer fallen, die ganze Auslage zu schaffen.

Ich ersterbe Ew. Hochgeboren untertänigster Diener Hertz
Schlossermeister

Zitierhinweis

Schlossermeister Hertz an Carl Friedrich Ludwig Graf von Lehndorff. Gerdauen, 5. April 1811In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail.xql?id=lehndorff_nrf_jf2_p3b