Regest:

Friedrich Wilhelm II. benachrichtigt das Etats-Ministerium, dass er geruht habe, „die gräfliche Würde der einen Linie des von Lehndorffschen Geschlechts auf die zweite Linie mit zu extendieren“, und „unserem ostpreußischen Vasallen Leopold Melchior Gerhard von Lehndorff auf Maxkeim, welcher als Capitain unseres Prinz Heinrichschen Regiments den ganzen Siebenjährigen Krieg rühmlich mitgemacht, und dessen Vorfahren unserem Königlichen und Churhause von jeher in den ansehnlichsten Zivil- und Militär-Chargen ersprießliche Dienste geleistet haben, benebst seinem Sohn August Adolph von Lehndorff und Tochter Maria Juliana von Lehndorff, samt denen ehelichen  Die Linie Lehndorff zu Statzen erlosch 1820 mit August Adolf Leopold Graf von Lehndorff zu Statzen (1771-1820).
 [Schließen]
Deszendenten
und Nachkommen beiderlei Geschlechts in den Grafenstand zu erheben, und ihm das gewöhnliche Diploma darüber haben ausfertigen lassen“
.

Zitierhinweis

Friedrich Wilhelm II. König von Preußen an das Ostpreußische Etats-Ministerium. Berlin, 3. Januar 1791In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail.xql?id=lehndorff_qls_rhx_dcb