Kund und zu wissen sei hiermit, welcher Gestalt Friedrich Braunfeldt, aus dem Insterburgischen Amt gebürtig, nachdem derselbe ao. 84 von dem Wohlsel. Herrn Oberburggrafen von Lehndorff als unserem gnädigen Herrn von denen Soldaten losgemacht worden, sich unter hochgedachter Herrschaft mit einer Erbuntertanin nicht alleine ehelich trauen lassen, sondern auch in besagtem Dorfe Taberlack unter scheidendem Jahre und bis dato zwei Huben auf hohen Zins besessen. Wenn denn derselbe ao. 88 sieben und zwanzig, de ao. 89 fünfzig Mark, zusammen sieben und siebzig Mark, an seinen gefälligen Hubenzins schuldig verblieben, und solche Post wegen seiner nachlässigen und unachtsamen Wirtschaft nicht hat richtig machen können, als hat sich derselbe bei seiner gräflichen Herrschaft, der gnädigen Frau Oberburggräfin und Gräfin von Löhndorff, gebührend angegeben und wohlbedächtig, auch freiwillig, im Beisein unten benannter Zeugen versprochen, dass weilen Ihm Hohchgedachte Seine gnädige Frau die schuldig gewordenen sieben und siebzig Mark erlassen, hätte, er, Fr. Braunfeld, sich Kraft diesem benebst seinem aus erster Ehe erzeugten ältesten Sohn und allen Kindern, so er ins künftige zeugen möchte, seiner gnädigen Herrschaft der gnädigen Frau Oberburggräfin von Löhndorff zu Erbuntertanen ergeben haben, und künftig in allen Stücken gegen Seine gnädige Herrschaft sich dergestalt untertänig erweisen, wie es einem treuen, gehorsamen und ehrlichen Untertanen eignet und gebüret, zu mehrerer Versicherung dessen bezeugen dieses die anwesenden nachgesetzten Zeugen.

So geschehen Stawisken den 2. Dezembr. ao. 1689

Friedrich Braunfeldt

David Masuch

Michel Kulpers(?) als Zeugen

J. W. Schneider Secretar jur. als ein hierzu berufener Zeuge

Zitierhinweis

Der verschuldete Friedrich Braunfeldt erklärt sich zum Erbuntertan der Gräfin von Lehndorff. Stawisken, 2. Dezember 1689. In: Die Spiegelung neuzeitlich-bäuerlicher Lebenswelten in den Akten ostpreußischer Gutsarchive. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2021-2023. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail_doc.xql?id=lehndorff_bvg_zhz_hqb