Regest:

Die als Hofmagd in Serwillen beschäftigte Maria soll von Martini 1706 bis Martini 1707 6 Fl. Lohn, das Geld für zwei paar Schuhe, 24 Gr. für Strümpfe, 15 Gr. Mietspfennig, hedene Leinwand und den Kopfschoss erhalten.

Zitierhinweis

Gräfin von Lehndorff schließt einen Vertrag mit der Hofmagd Maria in Serwillen. 11. November 1706In: Die Spiegelung neuzeitlich-bäuerlicher Lebenswelten in den Akten ostpreußischer Gutsarchive. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2021-2023. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail_doc.xql?id=lehndorff_d2h_1sn_wtb