Langen über Neuruppin den 1. Oktober 1935

Bescheinigung

Der landwirtschaftliche Lehrling Graf Elard Lehndorff war vom 15.2.35 bis zum 1.10.35 als solcher in der hiesigen Lehrwirtschaft tätig.

Er arbeitete in der Hauptsache in der Brennerei und in den Ställen und begann die ersten Grundbegriffe der Feldarbeit zu erlernen,

Graf Lehndorff führte sich in dieser Zeit in und außer Dienst untadelig und war meiner Frau und mir ein lieber Hausgenosse.  Nach einem schweren Sturz im Alter von 18 Jahren auf der Rennbahn in Karlshorst hatte er einen Schädelbasisbruch davongetragen. Er verstarb an einer Hirnblutung 1940.
 [Schließen]
Sein vorzeitiges Ausscheiden erfolgte, da er sich wegen der Folgen seines Sturzes erneut in ärztliche Behandlung begeben musste.

Meine besten Wünsche begleiten ihn.

v. Quast

Zitierhinweis

Bescheinigung. Langen, 1. Oktober 1935. In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail_doc.xql?id=lehndorff_dty_hhx_pz