Regest:

Nachdem sie der „ganzen Dienerschaft aus Anlass der Vermählung meiner Nichte“ Schlieben einen „großen Schmaus“ gegeben haben, reisen die Lehndorffs nach Gerdauen zur Hochzeit der Nichte ab. Anwesend war nur die Familie, Präsident Marwitz und der Prediger Sperling aus Insterburg, der die Trauung vornimmt. - Aufgrund der Witterung können sie nicht nach Steinort zurückkehren und bleiben weitere neun Wochen in Königsberg.

Zitierhinweis

Tagebucheintrag von Ernst Ahasverus Heinrich Graf von Lehndorff. Steinort, 10. Januar 1776In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail_doc.xql?id=lehndorff_iwb_wkw_xdb