Nach meiner heute festgesetzten Bestimmung habe ich die verschiedenen Administrationen meiner Besitzungen angewiesen, zu einer geringen Entschädigung für die vielfachen Bemühungen des Herrn Rendanten Werner in meinen Angelegenheiten demselben alljährlich und das vom 1. Januar 1820 ab gerechnet, ein Deputat nach folgenden Sätzen unaufgefordert zu liefern.

von Rehsau

2 Schfl. Weizen
2 Schfl. Erbsen
1/2 Ohm Branntwein
ein Mastschwein
zwei Achtel Brennholz angefahren

von Stawken
2 Schfl. Weizen
2 Schfl. Erbsen
1/2 Ohm Branntwein
ein Mastschwein
zwei Achtel Brennholz angefahren

von Steinort
50 Rtlr. bares Geld

Steinort, den 18. März 1830
Gr. Lehndorff

Zitierhinweis

Anordnung von Deputatleistungen für den Rendanten Werner . Steinort, 18. März 1830In: Die Spiegelung neuzeitlich-bäuerlicher Lebenswelten in den Akten ostpreußischer Gutsarchive. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2021-2023. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail_doc.xql?id=lehndorff_jz1_pl1_3qb