Regest:

Geheimrat Ursinus wird festgenommen. Der König hatte dem Oberdirektorium befohlen, die „wirklichen Ursachen des Niedergangs des Handels klarzustellen“, in der daraufhin verfassten Schrift machte man die neue Bank und die „verschiedenen Neuerungen, die in letzter Zeit eingeführt worden seien“, verantwortlich. Der erzürnte König wollte den Verfasser der Schrift wissen, worauf ihm Ursinus genannt wurde. Dem Oberdirektorium ließ er bestellen, dass ihm dasselbe widerfahren würde, falls es nochmals eine solche Schrift verfassen würden. - Lehndorff konstatiert den ungeheuren Werteverfall und den Mangel an Bargeld. Kaufleute, Adel und Handwerker seien in gleichem Maß betroffen. Ursache seien die Veränderungen im Handelswesen, die neue Regie der Franzosen, die Bank und ein Gerücht, dass Gehälter nur noch in Papier bezahlt werden sollen. Als Beispiele für bereits zahlungsunfähige Adlige nennt er Grappendorff, Marschall, Kleist und Göhren.

Zitierhinweis

Tagebucheintrag von Ernst Ahasverus Heinrich Graf von Lehndorff. Berlin, 2. Oktober 1766In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail_doc.xql?id=lehndorff_lwb_4ky_rdb