Nachdem sich der Schultze Matthis Waschk mit seinem Schwiegersohn Jan Bartnik aus Gneist gemeldet und Ansuchung getan, ihnen mein Vorwerk Taberlack zur Arrende zu überlassen, so sind ihnen sowohl Anschlag als Kontrakt gezeigt, sind auch beide in Person in bemeldten Vorwerken gewesen und das Besatz-Vieh auch die Felder in Augenschein genommen. Und da ihnen dieses anständig, so haben sie mich ersucht um einen Versicherungsschein, dass sie das Vorwerk zur Arrende nach abgeredeten Konditionen haben könnten.

So ist ihnen dieser Schein zu ihrer Nachricht und Gewissheit erteilt, und sie versprechen den 10. Juli c. a. zur Übergabe sich allhier einzustellen.

Gegeben Steinort den 17. Juni 1773

L. M. verwittibte Reichsgräfin von Lehndorff, geborene von Wallenrodt

[Siegel mit dem Familienwappen]

Zitierhinweis

Pachtvertrag. Steinort, 17. Juni 1773In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail_doc.xql?id=lehndorff_my5_th4_j3b