Ablösungsberechnung von den zur Fideikommissherrschaft Steinort gehörigen Gütern Taberlack, Serwillen und dem Forstetablissement Nordenort, Kirchspiel Drengfurth, Kreises Rastenburg

Von dem Grafen von Lehndorff ist unterm 27. Dezember 1883 auf Ablösung sämtlicher auf den zur Fideikommissherrschaft Steinort gehörigen Gütern haftenden Reallasten angetragen worden.   Editorische Auslassung [...]

Zur Ermittlung des Jahreswerts der auf den Gütern haftenden und den geistlichen Instituten zu Drengfurth gebührenden Realabgaben nach Amtsblatt 1883 Stck. 52 S. 369 24-jährige Durchschnitts-Martin-Marktpreise 1860/83 des Marktortes Rastenburg / ao Beilage zum Amtsblatt 1879 Stck. 39 als Grundlage

Reallasten von Taberlack – an die Kirche, an die polnische Pfarrstelle, an die Kantorstelle: entsprechen 319 M 36 Pf.

Serwillen – an die Kirche, an die polnische Pfarrstelle, an die Kantorstelle: entsprechen 187 M, 60 Pf.

Nordenort - an die Kirche 33 Rtlr

Zusammen: 507 M 29 Pf

Es folgt der Entscheid der Königlichen Generalkommission für die Provinzen Ost- und Westpreußen und Posen vom 1. Dezember 1884 In Sachen betreffend die Ablösung der auf der Fideikommissherrschaft Steinort, Kreis Angerburg haftenden Reallasten, insonderheit in Sachen der evangelischen Kirchengemeinde zu Drengfurth.

Zitierhinweis

Ablösungsberechnung. 27. Dezember 1883In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail_doc.xql?id=lehndorff_pzk_h5l_2cb