Eberswalde, den 9.8.1944

Polizeifahndung: Beta.

Flüchtig ist seit 8.8.44, 22 Uhr, von Berlin, Lehrterstraße, vom Transport, der Landwirt Heinrich Graf Lehndorff, 22.6.09 Hannover geboren, zuletzt wohnhaft in Gr. Steinert [sic!], Kr. Angerburg.

Beschreibung: 1,90 m groß, schlank, breitschultrig, zurückliegende Stirn, langer Kopf, blondes Haar links gescheitelt, blaue Augen.

Bekleidung: Braunes, einreihiges Jackett, braun-grünes Jagdhemd mit Schlips und Kragen, graue Reithose mit dunklem Lederbesatz, hellbraune Sportstrümpfe, braune Halbschuhe, Schlapphut, ohne Mantel und ohne Gepäck.

5.000.- RM Belohnung sind ausgesetzt.

Sachdienliche Mitteilung sofort fernmündlich, durch Telegramm oder Kurier an KPLST Berlin, Krim.-Kom. v. Dienst, Tel.-Nr. 51 0023, App. 533 oder an die nächste Polizei Dienstelle.

Kriminalpolizeileitstelle Berlin
gez. Dr. Schefe

Stadt- und Landwacht werden nicht eingesetzt.

Zitierhinweis

Fahndungsaufruf. Eberswalde, 9. August 1944In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail_doc.xql?id=lehndorff_rz5_vyd_qz