Nachdem der Durchlauchtigste Hochgeborene Fürst und Herr, Herr Georg Wilhelm Markgraf zu Brandenburg   Editorische Auslassung [...], mein gnädigster Kurfürst und Herr, mich N. vor einen Kämmerer auf Deroselben Haus und Amt N. bestellen und annehmen hat lassen, als gelobe und schwöre ich zu Gott dem Allmächtigen, dass ich alles das, was einem Kämmerer zu verrichten gebührt, fleißig und treulich vorstellen, sonderlich beide Höfe und Vorwerke mit Fleiß in Acht nehme und bestelle, dass der Hofmann und Hofmutter und also das andere Hofgesinde, ein jeder das seine, emsig verrichte, und wenn das Feld bemistet, gepflügt, bestellt und zugerichtet werden soll, will ich daran sein, dass sie das Scharwerk zu rechter früher Tagzeit beim Arbeiten gestellen und dasselbe vollkömmlich verrichten, von keinem Schargeld nehmen und das Scharwerk erlassen, oder dieselben damit übersehen, noch nicht sonsten einigen Vorteil unterstehen, sondern einen jeden sein vollkommenes Scharwerk tun lassen, dass der Acker recht und wohl zugerichtet werde. Nebst dem will ich auch jederzeit in Acht nehmen, dass Ihro Kurf. Gn. Vieh in Höfen mit dem Futter wohl versehen, in Zeit des Augusts nicht säumig sein, damit das Futter und Getreide trocken und gut eingebracht, nicht unratsam damit umgangen, noch deshalb anderswo denn an Ihro Kurf. Gn.Vieh verwendet werde, dass auch kein fremd Vieh unter Ihro Kurf. Gn. Futter gehalten, die Pferde mit Hetzen und Jagen oder sonsten anderer Arbeit, außer mir Ihro Kurf. Gn. angelegt, nicht abtreiben lassen, auch dem Hofmann damit sein Gefallen, außer Hofe spazieren zu fahren, keineswegs gestatten, und da ich nicht schon würde daraus Schaden vermuten, dasselbe, da ich es selbsten nicht wenden könnte, dem Hauptmann oder Amtsschreiber anmelden, auf das es abgestellt werde, und mich hiervon nicht abhalten lassen.
So war mir Gott helfe und sein Heiliges Wort.

Zitierhinweis

Eid und Aufgaben eines Kämmerers. Nach 1640In: Die Spiegelung neuzeitlich-bäuerlicher Lebenswelten in den Akten ostpreußischer Gutsarchive. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2021-2023. URL: https://lebenswelten-digital.bbaw.de/dokumente/detail_doc.xql?id=lehndorff_tck_44r_hrb