Eltern: Boguslaw Lehndorff, Helene Elisabeth von Tiesenhausen; Ausbildung am Jesuitenkolleg in Rössel und an der Jesuitenakademie in Olmütz, wo er dem Orden beitrat, Wechsel zum Katholizismus in Vilnius, Fortsetzung der Studien in Prag 1675-1677, 1683-1684, ab 1687 polnischer Priester in Wartenberg, 1690-1695 Mittelschullehrer und Prediger in Oppeln, 1704-1711 Superior in Tarnowitz. Vgl. Oracki, Tadeusz,Słownik biograficzny Prus Książęcych i Ziemi Malborskiej od połowy XV do końca XVIII wieku L- Ż, Olsztyn 1988

Erwähnungen in Erläuterungen

Projekt Datum Verfasser/Empfänger Ort
AL 28.04.1863 Von Friedrich Wilhelm Hosäus
An Anna Luise Agnes Friederike Charlotte Auguste Gräfin von Lehndorff
Dessau